Am 16.07. startet die Filmarena 2017 mit der Agentenkomödie „Kundschafter des Friedens“ in den Open-Air-Sommer. Winfried Glatzeder, der mit "Die Legende von Paul und Paula" Berühmtheit erlangte, stellt gemeinsam mit Regisseur Robert Thalheim die Komödie vor. Beide stehen ab 20:00 Uhr für eine Autogrammstunde und ein anschließendes Publikumsgespräch bereit, die Vorführung beginnt 21:30 Uhr.

Die irrwitzige Agentenfilm-Parodie erzählt vom einstigen Top-Spion der DDR, Jochen Falk (Henry Hübchen). Der ist in die Jahre gekommen und lebt ein mehr oder weniger ereignisloses Pensionärsleben. Kein Wunder, dass es ihm fast die Sprache verschlägt, als ausgerechnet der verhasste BND an seine Tür klopft und um Hilfe bittet. Einer ihrer Agenten wurde gemeinsam mit dem Präsidenten der einstigen Sowjetrepublik Katschekistan entführt, von beiden fehlt jede Spur. Falk nimmt das Hilfegesuch an – unter einer Bedingung: Seine Kollegen von früher müssen mit von der Partie sein. Zähneknirschend stimmt der BND zu und schickt Falk samt der reaktivierten und alles andere als taufrischen DDR-Spitzel Jaecki (Michael Gwisdek), Locke (Thomas Thieme) und Harry (Winfried Glatzeder) auf eine heikle Mission.
Die Filmarena findet vom 16.07 bis 15.08. immer an den Sonntag-, Montag- und Dienstagabenden auf dem Theatervorplatz statt.

Info,  Kai Ostermann, FILM e.V. Jena

07.07.2017 |

Kommentare

Avatar
Sicherheitscode