Jenaer Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler unterstützen die Schülerinnen und Schüler, die bei Fridays-for-Future in Jena für unverzügliche und nachhaltige Maßnahmen gegen die Erderwärmung demonstrieren. „Die Schülerinnen und Schüler haben Recht, wenn sie schnelles und konsequentes Handeln fordern“, sagt Prof. i.R. Dr. Wolfgang Frindte für die zahlreichen Forschenden aus Jena, die sich in der Bewegung Scientists-for-Future engagieren.

Am Freitag, dem 12. April, wird nach der Demonstration der Schülerinnen und Schüler eine öffentliche Vorlesung zum Thema des Klimawandels angeboten. Prof. Dr. Markus Reichstein, Direktor am Max-Plank-Institut für Biogeochemie Jena, wird zum Thema „Der Globale Wandel – viel mehr als nur ‚global warming‘“ referieren. Prof. Reichstein ist Mitinitiator und Erstunterzeichner der Stellungnahme von über 26.000 Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern, die im deutschsprachigen Raum die Bewegung Scientists-for-Future unterstützen. Die Vorlesung von Prof. Reichstein findet am Freitag (12.04.) von 14.00 bis 15.30 im großen Hörsaal der Physiologie am Eichplatz statt. Schülerinnen und Schüler, Lehrerinnen und Lehrer, Eltern und alle Interessierten sind herzlich eingeladen.

Mehr unter: www.scientists4future.org und www.facebook.com/FridaysforFutureJena/

Für die Organisatoren unterzeichnen:
Prof. Dr. Ekkehard Schleußner, Klinik für Geburtsmedizin, Universitätsklinikum Jena
Prof. Dr. Markus Reichstein, Max-Planck-Institut für Biogeochemie Jena
Prof. i.R. Dr. Wolfgang Frindte, Institut für Kommunikationswissenschaft, Friedrich-Schiller-Universität Jena

Unterstützung für die Fridays-for-Future-Demonstrationen in Jena Einladung zur öffentlichen Vorlesung am 12. April ab 14 Uhr zum Klimawandel

Unterstützung für die Fridays-for-Future-Demonstrationen in Jena

Einladung zur öffentlichen Vorlesung am 12. April ab 14 Uhr zum Klimawandel

Veranstaltungshinweis FSU JENA

Grafik // FB Eventbanner  Fridays for Future Jena