Am Samstag (1.12.) kommt es zur dritten Auflage des noch jungen Duells zwischen unserem FC Carl Zeiss Jena und den Würzburger Kickers. Anstoß in der flyeralarm-Arena ist 14 Uhr. "Wir haben im November aus drei Spielen gegen die Top-Mannschaften aus Rostock, Wiesbaden und Unterhaching vier Punkte geholt und zudem im Landespokal in Meuselwitz gewonnen. Das ist eine gute Bilanz." FCC-Trainer Mark Zimmermann hat nach der zwischenzeitlich verdauten Enttäuschung des verlorenen Torespektakels gegen die Spielvereinigung den Blick wieder nach vorn gerichtet. Zuvor wurde in der Trainingsarbeit der letzten Woche das aufgearbeitet, was dem Jenaer Chefcoach gegen Unterhaching gar nicht gefallen konnte. "Wir müssen in der Arbeit gegen den Ball vorm eigenen Strafraum besser agieren. Und auch wenn man Fehler nie zu 100 Prozent abstellen kann, so müssen wir versuchen, die Fehler zu minimieren."

Dass es der FCC gegen Unterahching mit einer besonderen Güte zu tun bekam, haben alle im Stadion gesehen. Nun steht das Spiel in Würzburg an - eine Partie auf Augenhöhe. Die Kickers warten seit sieben Spielen auf einen Sieg und werden sicher alles daran setzen, gegen unseren FCC den ersehnten Brustlöser zu realisieren. FCC-Trainer Mark Zimmermann: "Die Ansprüche in Würzburg waren zu Saisonbeginn sicher andere. Aktuell haben sie eine schwierige Phase, und wir wollen alles daran setzen, diese für uns auszunutzen." Gleichzeitig warnt Zimmermann vor der Qualität der Kickers: "Sie haben eine erfahrene, abgezockte Truppe und gute Einzelspieler in ihren Reihen. Wir müssen sie früh stören und dürfen sie nicht ins Spiel kommen lassen. Ziel ist es, eine sehr gute Leistung abzuliefern, um Zählbares mitzunehmen."

Dabei leider nicht mithelfen können neben Florian Brügmann (Knöchelverletzung) auch Niclas Erlbeck und Manfred Starke, die wegen eines Infekts noch immer nicht mit der Mannschaft trainieren können. Ebenfalls stehen "dicke Fragezeichen" (O-Ton Mark Zimmermann) hinter den Einsätzen von René Eckardt (Zerrung) und Julian Günther-Schmidt, der sich mit Adduktorenproblemen herumschlägt.

Tickets für die hoffentlich wieder zahlreich mitreisenden Jenaer Schlachtenbummler, denen wir untenstehende organisatorischen Hinweise ans Herz legen möchten, wird es in ausreichender Menge vor Ort an den Tageskassen geben.

Info, Newsteam FC Carl Zeiss Jena