Rossini steht auf dem Programm des zweiten Paradiescafé-Konzertes der Jenaer Philharmonie am Sonntag, den 07.07.2019. Das Bläserquartett der Philharmonie spielt jedoch nicht nur Typisches des Opernkomponisten, auch kammermusikalische Werke werden ab 16 Uhr im Paradiescafé geboten. Szenisch ist das Konzert durch Erzählungen des Moderators Thomas Grysko aber trotzdem. Freuen Sie sich also auf einen lebhaften Rossini-Nachmittag im Paradies. Ab 15 Uhr serviert das Café Kaffee und Kuchen.

Rossini verwendete durchaus eine einmal komponierte Ouvertüre als Eingangsstück für verschiedene Opern. So stellte er seinem „Barbier von Sevilla“ die Ouvertüre voran, die er im Jahr zuvor, 1815, für die Oper „Elisabetta, Regina d’Inghilterra“ komponiert hatte. Die vier Musikerinnen und Musiker Vincent Nitsche (Klarinette), Anssi Kinnunen (Horn), Veronika Kinnunen (Flöte) und Hedwig Dworazik (Fagott) spielen sie in einem Arrangement für Bläserquartett. Rossinis bekannteste Kammermusikwerke sind seine ersten Arbeiten: die sechs Sonaten „a quattro“ für zwei Violinen, Violoncello und Kontrabass. Dass er diese Sonaten geschrieben hatte, war zwar grundsätzlich bekannt, doch die originalen Autografen galten lange Zeit als verschollen. Die Sonaten lagen nur als Bearbeitungen für Streichquartette vor. Darauf basieren die Bläserquartette, die Friedrich (Frédéric) Berr, der Solo-Klarinettist in Rossinis Théâtre italien in Paris 1827 arrangiert hatte.

Paradiescafé-Konzert № 2 am Sonntag, den 07.07.2019 zu einem sommerlichen Konzertnachmittag in das Paradiescafe Jena ein. Um 16 Uhr spielt das Bläserquartett der Philharmonie gemeinsam mit dem Sprecher Thomas Grysko Werke des Italieners Gioacchino Rossini. Ab 15 Uhr serviert das Paradiescafe Kaffee und Kuchen.

Paradiescafé-Konzert № 2 Jenaer Philharmonie lädt am Sonntag, den 07.07.2019 an einem sommerlichen Konzertnachmittag in das Paradiescafe Jena ein. Um 16 Uhr spielt das Bläserquartett der Philharmonie gemeinsam mit dem Sprecher Thomas Grysko Werke des Italieners Gioacchino Rossini. Ab 15 Uhr serviert das Paradiescafe Kaffee und Kuchen.

Fotografik, DeinJena red. // Hannes Gründler

Karten für das Konzert bei der Jenaer Touristinformation oder über www.jenaer-philharmonie.de sowie eine Stunde vor Konzertbeginn an der Tageskasse.

Das Programm im Detail

Gioacchino Rossini (1792-1868): Ouvertüre zu „Der Barbier von Sevilla“, Bearbeitung für Bläserquartett
Gioacchino Rossini (1792-1868): Bläserquartett Nr. 1 F-Dur
Gioacchino Rossini (1792-1868): Bläserquartett Nr. 5 D-Dur

Thomas Grysko, Sprecher
Vincent Nitsche, Klarinette
Anssi Kinnunen, Horn
Veronika Kinnunen, Flöte & Textbearbeitung
Hedwig Dworazik, Fagott

Veranstaltungshinweis Jenaer Philharmonie

 

 

02.07.2019