Die Coronakrise und der damit verbundene Shutdown in Jena und ganz Deutschland trifft wirtschaftlich am schwersten die kleinen. Freiberufler und Selbstständige, Künstler und Musiker, kleine Läden ohne weitere Mitarbeiter und ohne Möglichkeit (Stand 16.03.2020) staatliche Hilfen wie zum Beispiel Kurzarbeitsgeld zu beziehen.

Viele der Betroffenen machen sich aktuell durch den immensen Wegfall von Einnahmen zurecht Sorgen um ihre Existenz, da es für sie aktuell keine Möglichkeit gibt aktiv für den Lebensunterhalt zu sorgen.

Da wir uns in einer Ausnahmesituation befinden, die uns alle gleichermaßen trifft, möchte ich gerne hiermit einen Nachbarschaftshilfe Fond ins Leben rufen, der lokal in Jena diejenigen unterstützt, die durch den Shutdown in finanzielle Schwierigkeiten geraten sind und erstmal nicht auf staatliche Hilfe bauen können.

Da es mich persönlich als Selbstständigen auch treffen kann, weiss ich um die generelle aktuelle Unsicherheit und möchte da etwas dagegen unternehmen, wo ich etwas bewegen kann, auf lokaler Ebene. Wir können nicht alle Probleme lösen, aber wir können denen, die aktuell auf sich alleine gestellt sind, ein paar Kopfschmerzen nehmen. Dafür soll das Geld aus dieser Kampagne verwendet werden.

 

Falls ihr zu den Leuten gehört, die dringend Hilfe benötigen, wendet euch an mich.

Es ist an der Zeit zusammenzuhalten und uns um unsere Stadt zu kümmern.

Viele der Betroffenen machen sich aktuell durch den immensen Wegfall von Einnahmen zurecht Sorgen um ihre Existenz

 

0774X LOCAL HEROES

Sebastian Heering
Downtown Jena

Info und Youtube Video Sebastian Heering, Downtown Jena

Fotografik, Dein-Jena.de

0774X LOCAL HEROES

Sebastian Heering
Downtown Jena

05.04.2020