Man kann gar nicht früh genug damit anfangen zu lernen und die Welt zu verstehen. Für alle wissbegierigen Knirpse veranstaltet die Friedrich-Schiller-Universität Jena auch in diesem Sommersemester wieder die KinderUni Jena. Am 3. Mai starten die Vorlesungen und Workshops – für einige sind noch Anmeldungen möglich. Für das bestmögliche Aha-Erlebnis sind die Themen altersgerecht gestaffelt für 6- bis 8-Jährige und 9- bis 12-Jährige.

Den Auftakt für die jüngeren Kinder macht der Historiker und Musikwissenschaftler Dr. Christoph Meixner. Er beantwortet die Frage: „Kann eine Schatzkammer klingen?“ um 15 Uhr am 3. Mai. Eine Woche später macht der Historiker Dr. Jonas Anderson anschaulich, wie wild der Wilde Westen war.

Für die älteren Kinder gibt es nur noch Plätze in zwei Vorträgen: Die Psychologin Prof. Dr. Karina Weichold führt am 10. Mai um 16 Uhr auf die ,Baustelle‘ Pubertät. Am 24. Mai um 16 Uhr erläutert der Theologe Prof. Dr. Peter Stein die scheinbar fremde Sprache Hebräisch und warum man sie rückwärts liest.

Am 3. Mai startet wieder die KinderUni an der Friedrich-Schiller-Universität Jena. (Foto: Jan-Peter Kasper/FSU)

Am 3. Mai startet wieder die KinderUni an der Friedrich-Schiller-Universität Jena. (Foto: Jan-Peter Kasper/FSU)

Frei nach dem Motto „Neugier ist gut, viel Neugier ist besser“ erhalten alle Kinder, die an vier oder mehr Vorlesungen teilnehmen, ein Diplom von der KinderUni. Die Vorlesungen finden in der Carl-Zeiß-Straße 3 im Hörsaal 6 statt. Detaillierte Programminfos sowie die Anmeldung sind online zu finden unter: www.kinder.uni-jena.de.

Veranstaltungshinweis FSU JENA

26.04.2019