Im aktuellen CHE-Ranking erreichten die Studiengänge „Umwelttechnik“ sowie „Umwelttechnik und Entwicklung“ des Fachbereichs Wirtschaftsingenieurwesen der EAH Jena Plätze in der Spitzengruppe. Insbesondere die Unterstützung am Studienanfang und die Praxisnähe (Praktika, Abschlussarbeiten, Gastdozenten) wurden mit Bestnoten bewertet.

Im Kriterium „Unterstützung für ein Auslandsstudium“ wurde ebenfalls ein Spitzenplatz erreicht. Dies gilt speziell für den international ausgerichteten Studiengang „Umwelttechnik und Entwicklung“, der ein obligatorisches Auslandsjahr in einem Partnerland umfasst. Dabei sind die Möglichkeiten sehr vielfältig. Derzeit absolvieren Studierende des Studiengangs ihr Auslandsjahr beispielsweise in Namibia, Indonesien, Jordanien, Ecuador oder Kolumbien.

Diese Bewertungen attestieren dem Fachbereich eine sehr gute Vorbereitung seiner Studierenden auf einen erfolgreichen Berufseinstieg. Aufgrund der Interdisziplinarität des Studiums und der positiven Zukunftsaussichten der Umweltbranche bieten sich den Absolventen hervorragende Perspektiven.

Wer sich für die Entwicklung umweltfreundlicher und nachhaltiger Technologien interessiert und interkulturelle Erfahrungen sammeln möchte, für den sind diese Studiengänge ein attraktives Angebot.

Foto: Peter Mimietz

Jenaer Umwelttechnik-Studium ist Spitze

Bestnoten im CHE-Ranking für Studiengänge der EAH Jena

Info EAH Jena // Sigrid Neef

Foto: Peter Mimietz