Vor dem Drittligaauswärtsspiel unseres FC Carl Zeiss Jena bei den Würzburger Kickers (Sa., 1.12., 14 Uhr) erhielten wir nachfolgende Informationen für die mitreisenden Zeiss-Fans. Nachfolgend die Informationen und Empfehlungen der Würzburger Polizei:

Anreise mit Bus

Die Würzburger Polizei empfiehlt die Anreise zum Stadion über die Bundesautobahn 3, da auf dieser Strecke am Spieltag mit den wenigsten Verkehrsstörungen zu rechnen ist. Sie fahren an der Anschlussstelle Heidingsfeld von der BAB 3 ab und gelangen auf der B 19 in Richtung Würzburg in kürzester Zeit direkt zum Stadion, das unmittelbar am Stadtrand von Würzburg liegt. Folgen Sie einfach der gut erkennbaren Hinweisbeschilderung zum Stadion. Es wird davon abgeraten, bei starkem Verkehr die BAB 3 vorzeitig zu verlassen, da es auf den bekannten Ausweichrouten erfahrungsgemäß zu erheblichen Rückstauungen und Zeitverzögerungen kommt.

Anreise mit Pkw

Für die Anreise mit Pkw gelten grundsätzlich die bereits für die Busanreise genannten Empfehlungen. Es wird gebeten zu beachten, dass das an das Stadion angrenzende Wohngebiet für den Individualverkehr gesperrt ist und es außerhalb des Stadionparkplatzes kaum Parkraum in unmittelbarer Stadionnähe gibt. Nutzen Sie daher nach Möglichkeit den ausgewiesenen Gästeparkplatz direkt am Stadion.

Anreise mit Bahn

Der Würzburger Hauptbahnhof liegt nicht in der Nähe des Stadions. Shuttle-Busse zum Stadion werden für die Jenaer Fans bereitgehalten. Die Würzburger Straßenbahn Richtung Stadion (Linie 5) als zentrales Verkehrsmittel der Stadt ist am Spieltag besonders stark frequentiert.

Stadionordnung/Eingangskontrollen

Die Würzburger Polizei bittet darum, die Stadionordnung sowie die Vorgaben des FC Würzburger Kickers zum Verhalten im Stadion zu beachten und Anweisungen der Ordnungsdienstmitarbeiter Folge zu leisten. Die erforderlichen Maßnahmen des Vereins werden von der Polizei unterstützt und im Bedarfsfall konsequent durchgesetzt. In Anbetracht der momentanen Sicherheitslage wird um Verständnis gebeten für die intensivierten Einlasskontrollen, die der persönlichen Sicherheit Aller dienen. Im Zuge dessen möchte die Würzburger Polizei ausdrücklich bitten, auf Pyrotechnik zu verzichten, um die Gesundheit und das Leben Anderer nicht zu gefährden. Überdies zieht das Mitführen und Abbrennen von Pyrotechnik ohnehin rechtliche Konsequenzen nach sich und wird mit einem bundesweiten Stadionverbot belegt.

Polizeiliche Maßnahmen

Die Würzburger Polizei wird am Spieltag im Stadion, in dessen Umfeld sowie im Stadtgebiet Würzburg präsent sein. Wenn es im Verlauf der An-/Abreise oder im Stadion Fragen oder Probleme gibt, wenden Sie sich bitte vertrauensvoll an die eingesetzten Polizeibeamten vor Ort oder auch an die Ordner des Veranstalters im Stadionbereich.

Tickets

Karten für die mitreisenden Zeiss-Fans wird es in ausreichender Menge an den Tageskassen vor Ort geben.

Info, Newsteam FC Carl Zeiss Jena

Grafik / Symbolfoto DeinJena red.Archiv