Nach wie vor gründen weniger Frauen als Männer in innovationsorientierten Ökonomien ein Unternehmen. Um Mädchen frühzeitig für das Berufsbild der Unternehmerin zu begeistern, hat Prof. Dr. Käthe Schneider, Erziehungswissenschaftlerin an der Friedrich-Schiller-Universität Jena, gemeinsam mit den drei Gründerinnen, Meike Diesing, Susanne König und Claudia Rixecker nun ein Kinderbuch geschrieben.

 

Unter dem Titel „Elsbeth startet durch. Wie aus Hühnern Unternehmerinnen werden“ begleiten die Autorinnen in Form einer illustrierten Erzählung Huhn Elsbeth, die es satthat, für eine Handvoll Körner am Tag Eier im Akkord zu legen. Sie verschafft sich an der Enten-Uni die notwendigen Kenntnisse, um fortan als Unternehmerin selbstbestimmt ihre eigenen Eier zu vermarkten. Auf diesem Weg hat sie mehrere Hürden zu nehmen und merkt bald, dass sie zusammen mit ihren Kolleginnen aus dem Hühnerstall viel mehr erreichen kann als allein.

Prof. Dr. Käthe Schneider (Foto: Daniel Hofmann)

Prof. Dr. Käthe Schneider (Foto: Daniel Hofmann)

Die anschauliche und leicht verständliche Erzählung, die den Weg von der Idee bis zur Geschäftsgründung darstellt, soll vor allem acht bis zehnjährige Mädchen über eine lustige Erzählung motivieren, die Berufsperspektive der Unternehmerin überhaupt in Betracht zu ziehen. Ergänzt wird die Erzählung um ein narratives Glossar und kreative Übungen zur Reflexion der Berufswahl. „Dieses erziehungswissenschaftliche basierte Konzept, Faktenwissen zur Unternehmensgründung über die Sympathieträgerin des Huhns Elsbeth narrativ zu vermitteln, die Charaktere der Akteure ausdrucksstark zu illustrieren sowie phantasievoll die unternehmerische Berufswahl zu reflektieren und zu erproben, ist bislang unter den didaktischen Materialien einzigartig“, sagt Käthe Schneider. „Dass diese erfrischende Form nicht nur Mädchen, sondern auch Erwachsene anspricht, wie erste Reaktionen auf dieses Büchlein zeigen, ist ein positiver Nebeneffekt“, freut sich die Jenaer Erziehungswissenschaftlerin.

Cover der Publikation

Das Buch, das sich zur privaten Lektüre oder für den Schulunterricht der Primarstufe eignet, erscheint am 18.3.2019 im Kinder-und Jugendbuchverlag Obelisk. 300 Exemplare werden gefördert durch die Europäische Union (EU) kostenlos an mehr als zehn Grundschulen in Deutschland verteilt werden.

Zu den Autorinnen:

Das Kinderbuch ist im Kontext des von der EU geförderten Forschungs- und Innovationsprojekts „Transforming European Women's Entrepreneurship: The Education and Training for Success Programme“ (women entrepreneurs) entstanden, das in diesen Tagen mit einem Abschlussworkshop an der Cyprus University of Technology in Limassol (Zypern) endete. Prof. Dr. Käthe Schneider, Erziehungswissenschaftlerin und Expertin für Erwachsenenbildung, hat das Projekt innerhalb des Programms „Marie Sklodowska-Curie Actions“ der EU koordiniert, das mit fünf weiteren internationalen Partnern durchgeführt wurde. Die Unternehmerinnen Meike Diesing, Susanne König und Claudia Rixecker haben das EU-geförderte Trainingsprogramm „women entrepreneurs“ an der Friedrich-Schiller-Universität Jena erfolgreich absolviert. Illustriert wurde das Buch von Miryam Specht.

 

Kontakt:
Prof. Dr. Käthe Schneider
Institut für Bildung und Kultur der Friedrich-Schiller-Universität Jena
Am Planetarium 4, 07743 Jena
Tel.: 03641 / 945321
E-Mail: k.schneider@uni-jena.de

 

Henne Elsbeth als Vorbild für künftige Gründerinnen ..

Erziehungswissenschaftlerin der Friedrich-Schiller-Universität Jena ermutigt Mädchen mit illustrierter Erzählung zur Selbständigkeit

Info, FSU JENA /// Dr. Ute Schönfelder