Am 6. und 7. Juli von 9 bis 17 Uhr findet die Thüringer Meisterschaft im Universitätssportzentrum in der Oberaue statt. Auch dieses Jahr richtet die Abteilung Jugger des USV Jena diese wieder aus. 32 Teams spielen ein Wochenende lang auf acht Feldern um den begehrten Pokal, darunter die besten Teams aus Deutschland sowie einige internationale Gäste!

Jugger ist eine rasante Halbkontaktsportart, die Fechten mit Feldrugby verbindet und in allen Altersklassen gemischt geschlechtlich gespielt wird. Als Sportart existiert Jugger in Deutschland seit ungefähr 20 Jahren. Von hier aus hat sich die Sportart über die ganze Welt verbreitet und erfreut sich inzwischen einer stetig wachsenden, aktiven Anhängerschaft. Seit 2003 gibt es die German Jugger League (GJL), die nach Ligareformen 2010 und 2015 alljährlich das beste Juggerteam Deutschlands ermittelt. Man geht derzeit in Deutschland von über 300 aktiven Juggerteams aus.

Jugger verlangt von den Athletinnen und Athleten sowohl körperliche als auch taktische Höchstleistungen. Das rasante Spielgeschehen und die relativ kleinen Spielfelder machen Jugger zu einer beliebten Sportart für Zuschauende, da man bis auf wenige Meter an das Spielgeschehen herankommt.

Die Abteilung Jugger des USV Jena lädt alle Interessierten herzlich am ersten Juliwochenende dazu ein, das Universitätsportzentrum zu besuchen und Jugger aus nächster Nähe zu beobachten. Da es für den USV Jena nicht nur um die begehrte Heimtrophäe, sondern auch um wertvolle Punkte in der Ligawertung geht, freut man sich natürlich besonders über lautstarke Unterstützung vom Spielfeldrand. Der Eintritt ist selbstverständlich frei und Grill- und Ausschankwagen werden geöffnet sein.

Am 6. und 7. Juli von 9 bis 17 Uhr findet die Thüringer Meisterschaft im Universitätssportzentrum in der Oberaue statt. Auch dieses Jahr richtet die Abteilung Jugger des USV Jena diese wieder aus. 32 Teams spielen

 

Veranstaltungshinweis und Fotografik USV JENA

02.07.2019