In den nächsten beiden Wochen, vom 6.4. bis 17.4., wird die Jenaer Tafel leider geschlossen sein. Wir haben uns deswegen bereiterklärt, einzuspringen. In den letzten Tagen haben wir telefoniert, getextet, geplant, Kooperationen mit Supermärkten aufgebaut, Orte für Sortierung und Ausgabe gefunden und und und…

Dabei haben wir sehr viel Wohlwollen und Hilfsbereitschaft erfahren und außerdem eine wichtige Partnerin gefunden: die Südkurve Jena wird uns tatkräftig zu Seite stehen und die von uns gepackten Pakete an Menschen ausliefern, die in der jetzigen Situation Unterstützung gebrauchen können. Auch das DRK Jena-Eisenberg-Stadtroda, die Magdelstube, das Theaterhaus und viele weitere externe Helfer*innen unterstützen uns.

Neben den Essenslieferungen gibt es hier und vielleicht noch an weiteren Orten öffentliche Essensausgaben:

  • Magdelstube (Magdelstieg 23, 15-18 Uhr)
  • DRK Seniorenbegegnungsstätte (Ernst-Schneller-Straße 10, 12-14.30 Uhr)
  • Tacheles in Winzerla (Anna-Siemsen-Straße 1, 13:30-16 Uhr)
  • Jena Ost (Karl-Liebknecht-Str. 30, 16-19 Uhr)

Foodsharing in Jena, kostenlose Lebensmittel täglich in der KarLi 30

Foodsharing in Jena, kostenlose Lebensmittel täglich in der KarLi 30

Kommt gerne vorbei.
Bitte achtet ganz besonders auf die Hygieneregeln:

  • 1,5 m Abstand
  • Anfassen = Mitnehmen
  • nur einzeln an die Fairteiler treten
  • wenn irgendwie möglich bitte Schutzmasken tragen

Nicht alles wird von Anfang an nach Plan laufen. Wir haben noch nicht von allen Supermärkten das endgültige Ja, können die Mengen nur bedingt abschätzen und verfügen auch sonst nicht über die Erfahrung, die die Tafel in den Jahren gesammelt hat.
Trotzdem sind wir frohen Mutes, dass wir die nächsten beiden Wochen gut bewältigen werden.

News und Infos zum Projekt foodsharing Jena findet Ihr auf der Webseite: https://www.fsjena.de/

Info, foodsharing Jena

Fotografik Pixabay Pixabay License

08.04.2020