Die rund 5 Meter große Arche wurde von den Glaskünstlern Ronald Fischer, Stefan Stangl, Jo Joachimsthaler und Alexander Wallner im Auftrag des Landschaftspflegevereins "Mittleres Elstertal" e.V. Ende 2015 Glasschicht für Glasschicht zum Leben erweckt. Die Holzkünstler Christian Schmidt und Sergiy Dyschlevyy fertigten die Hand aus Eiche, welche die gläserne Arche hält.

Die Idee hinter dem Projekt ist es, ein außergewöhnliches Kunst- und Kommunikationsobjekt zu schaffen, das die Zerbrechlichkeit der Natur symbolisch darstellt und die Menschen an ihren Schutzauftrag erinnern soll. Aus diesem Grund reist das Projekt "Glasarche 3" seit Sommer 2016 für 3 Jahre durch Mitteldeutschland - um die Botschaft zur verbreiten, dass der Natur- und Klimaschutz in unseren Händen liegt.

Ein Boot ganz aus Glas im Jenaer Paradies - Die GlasArche 3

Bis 2019 bereist die Arche insgesamt 20 ausgewählte Stationen in Sachsen, Sachsen-Anhalt und Thüringen und findet nach dem Ende der Reise einen festen Ankerplatz in Zeitz.

Weitere Infos zum Projekt GlasArche 3 findet Ihr auf der Internetseite https://www.glasarche-3.de/

Fotografik DeinJena red. Frank Liebold