Die zweite Ausstellung des Jahres im Jenaer Kunstverein trägt weiterhin die Formel des Ausstellungskonzeptes 2019 Dialektik der Formen – Dialektik der Moderne. Erneut führt der Jenaer Kunstverein in der Galerie im Stadtspeicher Gegensätze zueinander: Gegenständliches zu Abstraktem, Dreidimensionales zu Zweidimensionalem, Farbigkeit zu Schwarz-Weiss, Keramik zu Grafik.

Mit den (gebrauchs-)gegenständlich anmutenden Keramikobjekten von Renée Reichenbach (Halle/Saale) und den abstrakt-geometrischen Linolschnitten von Oliver Bekiersz (Halle/Saale) greift der Jenaer Kunstverein im Jubiläumsjahr des Bauhaus zudem zwei kunsthandwerkliche Traditionen der Weimarer Kunstschule auf. Renée Reichenbach und Oliver Bekiersz arbeiten mit der spannungsgeladenen Geschichte dieser Gattungen und nutzen sie in der freien Kunst: Die Keramiken sind nicht mehr bloße Gefäße; die Drucke sind weder Flugblatt noch Design.

Wie schon am Bauhaus, spielt sowohl das handwerkliche Meistern der Technik als auch das Ausreizen des Materials hier eine entscheidende Rolle. So liegen den Werken diffizile, langwierige Arbeitsprozesse zu Grunde, die nur mit äußerster Geduld und technischer Fertigkeit bewältigt werden können. Die Keramikerin Renée Reichenbach (geb. 1956 in Jena) erschafft mit ihrem hohen technischen Knowhow über den keramischen Werkstoff, den Brand und die Glasur Objekte, die zwischen Gefäß und Plastik changieren. Aus Einzelteilen zusammengesetzt erinnern sie an Vasen oder Kannen im selben Maße wie an plastische Figurationen oder Artefakte.

Renée Reichenbach Kanne 2011 Foto Reinhard Hentze

Renée Reichenbach Kanne 2011 Foto Reinhard Hentze

Oliver Bekiersz (geb. 1986 in Jena) erzeugt wiederum Linolschnitte, in denen schwarze und weiße Flächen wie Muster willkürlich gegeneinander gesetzt zu sein scheinen. Seine scheinbar abstrakten Arbeiten offenbaren auf den zweiten Blick jedoch ebenso Architektonisches oder Räumliches. Das gebaute Prinzip von Architekturen und Stadtlandschaften wird in Bekierszs Grafiken in der Fläche komprimiert und zerlegt. Renée Reichenbach und Oliver Bekiersz arbeiten beide abstrahierend, spielen mit Rastern und geometrischen Formen und setzen sie collageartig zusammen. Er zweidimensional; sie dreidimensional. Doch die figurativen Bezüge schimmern immer wieder hervor, regen die Phantasie der Betrachtenden an und eröffnen visuelle Assoziationsräume.

Die zweite Ausstellung des Jahres im Jenaer Kunstverein ..

Die zweite Ausstellung des Jahres im Jenaer Kunstverein ..  Renée Reichenbach und Oliver Bekiersz keramik und grafik 30. März bis 11. Mai 2019

Renée Reichenbach und Oliver Bekiersz keramik und grafik 30. März bis 11. Mai 2019

Vernissage: Freitag, 1. Februar 2019, 19 Uhr
Jenaer Kunstverein e.V. · Stadtspeicher · Markt 16 · 07743 Jena
Zur Einführung spricht Ella Falldorf, Kunsthistorikerin (Masterstudentin Universität Haifa | Mitarbeiterin Gedenkstätte Buchenwald).
Die Künstler sind anwesend.

Öffnungszeiten: Mi, Fr, Sa 12–16 Uhr, Do 12–19 Uhr
Eintritt frei
Kontakt:
Nadine Rall,
Geschäftsstellenleiterin
Jenaer Kunstverein e.V.
Stadtspeicher · Markt 16 · 07743 Jena
Tel. 03641 – 6 36 99 38
info@jenaer-kunstverein.de

Weitere Informationen unter:
www.jenaer-kunstverein.de
www.facebook.com/Jenaer.Kunstverein.eV
www.twitter.com/jenakunstverein
www.instagram.com/jenaerkunstverein

Begleitveranstaltungen:

26. März 2019, 20 Uhr
Lesung von Kinga Tóth und Özlem Özgül Dündar mit musikalischer Begleitung von Tommy
in Kooperation mit dem Lese-Zeichen e.V.
Stadtspeicher · Markt 16 · 07743 Jena
Eintritt frei

04. April 2019, 19 Uhr
Vortrag In Zwiesprache. Handwerk, Kunst und Architektur. Künstler am Bauhaus. – Paul Klee und Gerhard Marcks im Spannungsfeld ihrer Zeit
Prof. em. Rainer Pagel (Oettern, ehem. Hochschule Mainz, Fachrichtung Architektur) nutzt die aktuelle Ausstellung, um die Zwiesprache zwischen Handwerk, Kunst und Architektur im historischen Bauhaus aufzuzeigen.
Stadtspeicher · Markt 16 · 07743 Jena
Eintritt frei

06. April 2019, 15 Uhr
Führung durch die aktuelle Ausstellung mit Ella Falldorf, Kunsthistorikerin (Masterstudentin Universität Haifa | Mitarbeiterin Gedenkstätte Buchenwald)
Stadtspeicher · Markt 16 · 07743 Jena
Eintritt frei

02. Mai 2019, 18 Uhr
Führung durch die aktuelle Ausstellung mit Ella Falldorf, Kunsthistorikerin (Masterstudentin Universität Haifa | Mitarbeiterin Gedenkstätte Buchenwald)
Stadtspeicher · Markt 16 · 07743 Jena
Eintritt frei

08. Mai 2019, 19 Uhr
Künstlergespräch
Renée Reichenbach und Oliver Bekiersz im Gespräch mit Wolfram Stock (Jenaer Kunstverein)
Stadtspeicher · Markt 16 · 07743 Jena
Eintritt frei

11. Mai 2019, 20 Uhr
Jazzfrühling mit Hub Hildenbrand
in Kooperation mit dem Jazz im Paradies e.V.
Stadtspeicher · Markt 16 · 07743 Jena
Eintritt frei

Veranstaltungshinweis(e) Jenaer Kunstverein