Zwei Mannschaften kämpfen um den Aufstieg ins Fußballoberhaus, doch erstklassig war an diesem Ostersamstag nur das Wetter im Universitätssportzentrum. Bei sommerlichen Temperaturen unterlag der FF USV Jena dem Tabellennachbarn vom 1. FC Köln mit 0:1 (0:1).

Der Treffer des Tages fiel dabei Mitte der ersten Halbzeit: ein Freistoß von Peggy Nietgen aus dem Halbfeld fand Meike Meßmer am langen Pfosten, die an Sarah Hornschuch vorbei ins Tor köpfte (26.). Jenas Torhüterin war heute über weite Strecken die einzige, die an ihre volle Leistungsfähigkeit anknüpfen konnte und bewahrte ihre Mannschaft vor allem in der ersten Halbzeit ein ums andere Mal vor weiteren Gegentreffern.

Nach vorne fehlten der Mannschaft von Steffen Beck Tempo und Ideen gegen tiefstehende Gegner, aus dem Spiel heraus ergab sich vor der Pause kaum ein gefährlicher Angriff. Gefährlich wurde es ab Minute 35: eine Ecke von Julia Arnold landete im Getümmel und wurde erst auf der Linie geklärt. Kurz nach der Halbzeit landete ein Kopfball von Kapitänin Susann Utes, erneut nach ruhendem Ball, nur knapp neben dem Pfosten.

Jenas Torhüterin war heute über weite Strecken die einzige, die an ihre volle Leistungsfähigkeit anknüpfen konnte und bewahrte ihre Mannschaft vor allem in der ersten Halbzeit ein ums andere Mal vor weiteren Gegentreffern.

Foto, DeinJena red.

Weitere Fotos findet Ihr in unserer Galerie >>

Innerhalb der zweiten Halbzeit verlagerten sich zwar die Spielanteile weiter in die Kölner Hälfte, doch Tore fielen nicht. Köln musste nach der Führung nicht mehr viel Risiko gehen und beschränkte sich auf die Defensive, Jena schaffte es aber nicht, den Ball im Tor unterzubringen. Insgesamt erinnerte sich die Partie sehr an das Hinspiel im November: Jena hatte mehr vom Spiel, doch sehr viel Zwingendes ergab sich auf beiden Seiten nicht.

Die gefährlichste Aktion aus dem Spiel heraus gestaltete sich erst kurz vor Abpfiff: Lisa Seiler wurde im Zentrum freigespielt, scheiterte aber knapp an der FC-Torhüterin Claudia Hoffmann.

Mit der Niederlage gegen die Domstädterinnen verpasst der FF USV wichtige Punkte im Aufstiegsrennen, nicht nur weil die Gäste damit vier Spiele vor Ende mit vier Zählern Vorsprung enteilt sind. Auch die lange Ungeschlagenen-Heimserie des FF USV nimmt damit ihr Ende.

Die Ladies vom FF USV JENA unterliegen am Samstag, 20.04. gegen die Mädels vom 1.FC Köln

Foto, DeinJena red.

Weitere Fotos findet Ihr in unserer Galerie >>

Am kommenden Sonntag (28.04.) wartet die nächste Mannschaft aus der oberen Tabellenregion, dann steht das Auswärtsspiel bei der U20 der TSG 1899 Hoffenheim an.

 

FF USV Jena: Hornschuch, Utes, Schmidt, Julević, Kreil, Arnold, Seiler, Graser, Weiß, Tellenbröker, Kremlitschka (75. Müller)

1. FC Köln: Hoffmann, Kirschbau, Schraa (64. Giraud), Zilligen (65. Knobloch), Linden (86. Pfannschmidt), Gudorf, Meßmer, Nietgen, Frommont, Hild, Hirano

Tor: 0:1 Meßmer (26.)

Gelbe Karten: - / Pfannschmidt

Schiedsrichterin: Davina Haupt (Poppenhausen)

Zuschauer: 180

Info, Newsteam FF USV JENA

20.04.2019