31 Punkten stehen sechs Punkte in der Tabelle gegenüber, eine Torverhältnis von +1 misst sich mit einer Differenz von -44 – die Zeichen vor dem 21. Spieltag in der 2. Frauen-Bundesliga scheinen klar zu sein, wenn der FF USV Jena am Sonntag zum abgeschlagenen Tabellenletzten, der U20 der SGS Essen, reist.

Entsprechend offensiv gibt Jenas Trainer Steffen Beck das Ziel nach der Länderspielpause aus: „Wir fahren nach Essen, um drei Punkte mitzunehmen! Alles andere als ein Sieg ist in unserer Situation das falsche Ergebnis. Wir haben noch sechs Spiele bis zum Saisonende, die wir möglichst alle gewinnen wollen, um unserem Ziel vom Aufstieg näherzukommen.“

Die junge Elf aus dem Ruhrpott, trainiert von Laura Neboli, hat 17 Punkte Rückstand auf einen Nichtabstiegsplatz, könnte bei einer Niederlage und entsprechenden Ergebnissen in den Parallelspielen schon am 21. Spieltag als Absteiger in die Regionalliga feststehen. Die einzigen beiden Saisonsiege konnten beim 2:1-Heimsieg im November gegen den BV Cloppenburg und beim 2:1 Anfang März gegen den FSV Gütersloh erzielt werden.

Die Ladies vom FF USV JENA sind am Sonntag zu Gast in Essen // 2. Frauen Bundesliga

Die Ladies vom FF USV JENA sind am Sonntag zu Gast in Essen //

2. Frauen Bundesliga

Ein Alleingang wird es für die blau-weißen Jenaerinnen jedoch keinesfalls: gegen die Spitzenteams aus Hoffenheim (1:3) und Köln (0:2) gab es für Essen zuletzt zwei relativ knappe Auswärtsniederlagen. Auch das Hinspiel ist Steffen Beck noch gut in Erinnerung, nach nur sechs Minuten brachte die Ex-Jenaerin Annalena Rieke die SGS mit 1:0 in Führung, Jena glich nach einer halben Stunde aus und siegt am Ende mit 3:1. „Trotz des Tabellenstandes werden wir Essen nicht unterschätzen. Wir haben es im November gesehen, sie haben eine junge, talentierte Mannschaft, die uns das Leben schwer machen kann. Entsprechend gehen wir die Partie mit voller Konzentration und Professionalität an.“

Angepfiffen wird die Partie des 21. Spieltags der 2. Frauen-Bundesliga im Essener Sportpark Am Hall am Sonntag (14. April) um 11 Uhr. Mit der Spielleitung betraut ist Schiedsrichterin Anke Hölscher (Westerende/Niedersachsen).

Info, Newsteam FF USV JENA

Fotografik, DeinJena red. Archiv

11.04.2019