Gezeigt werden die Gewinnerarbeiten des Bundeswettbewerbs 2019, in dem jugendliche Künstler*innen Plakate unter dem Motto »bunt statt blau« gestalten. Das Thema ist besonders aktuell, da durch die Lockdown-Maßnahmen rund um Corona verstärkt Suchtmittel konsumiert werden.
 

Die Suchtberatungsstelle der SiT zeigt die Ausstellung zum Thema Rauschtrinken bei Jugendlichen »bunt statt blau«. Unter der Schirmherrschaft der Bundesdrogenbeauftragten hat die DAK diese Präventionskampagne entwickelt.

Zur Eröffnung der Ausstellung laden wir herzlich ein:

Dienstag, 14. Juli 2020, 9.00 Uhr 
Suchtberatungsstelle (SiT), Kritzegraben 4
 
Das einleitende Gespräch führen die Leiterin Frau Dr. Preiß und Frau Karsten vom Präventionsteam, sowie Frau Wiegand (Jugendschützerin) und Frau Christiane Hofmann, Psychiatrie- und Suchthilfekoordinatorin (Fachdienst Gesundheit der Stadt Jena).
 
Noch ein kleiner Hinweis: Zum Wettbewerb 2020 können Jugendliche noch bis 15. September teilnehmen. Zu gewinnen gibt es Geldpreise bis 500 Euro und natürlich die Einbeziehung des eigenen Kunstwerkes in der nächsten bundesweiten Wanderausstellung.
 
“bunt statt blau” Ausstellung zum Thema Rauschtrinken bei Jugendlichen
 
Info, Newsteam Stadt Jena
Fotografik / Symbolfoto Pixabay