Der Boston Globe schwärmt von ihrer „reichen und silbrigen“ Stimme, hochkarätige Gesangswettbewerbe haben sie mit Preisen bedacht: Die weltweit engagierte Sängerin Elizabeth Reiter, derzeit Ensemblemitglied der Oper Frankfurt, ist nicht nur über die Grenzen Europas hinaus für etliche große Opernproduktionen gefragt, sondern auch als Konzertsängerin eine internationale Größe.

Dem Jenaer Publikum bietet Elizabeth Reiter am Donnerstag mit Marx „Orchesterliedern für hohe Stimme“ und Korngolds „Liedern für Singstimme und Orchester“ jedoch keinen Liederabend, sondern sinfonisches Programm: Joseph Marx setzte sich über die Konventionen seiner Zeit hinweg, indem er zu Beginn des 20. Jahrhunderts einige seiner Klavierlieder zu Orchesterliedern bearbeitete. Auch Korngold störte sich nicht am vermeintlichen Widerspruch zwischen dem lyrisch-innerlichen Liedgehalt und den Äußerlichkeiten des Orchesterapparats, sodass er seine Lieder für Singstimme und Sinfonieorchester komponierte ohne sich bei der Wahl der Instrumente Beschränkungen aufzuerlegen.

Der deutsch-französische Dirigent Christoph Altstaedt wird mit seiner internationalen Erfahrung im Opern- sowie Konzertbereich den Konzertabend leiten.

Einleitend lässt das Jenaer Orchester das „Pastorale Vorspiel“ von Hans Rott erklingen - ebenfalls ein Werk aus dem Österreich des beginnenden 20. Jahrhunderts. Epochal passend endet das Konzert mit Richard Strauss´ „Rosenkavalier-Suite“.

Karten für das Konzert bei der Jenaer Touristinformation oder über www.jenaer-philharmonie.de sowie eine Stunde vor Konzertbeginn an der Abendkasse.

 

Sopranistin Elizabeth Reiter zu Gast bei der Jenaer Philharmonie Donnerstagskonzert № 5, 28. Februar 2019 | 20 Uhr | Volkshaus Jena

Fotografik, Jenaer Philharmonie // FB Eventbanner

Sopranistin Elizabeth Reiter zu Gast bei der Jenaer Philharmonie

Donnerstagskonzert № 5, 28. Februar 2019 | 20 Uhr | Volkshaus Jena

Die Jenaer Philharmonie lädt am 28. Februar 2019 um 20 Uhr zum fünften Donnerstagskonzert der Spielzeit 2018.2019 ein. Zu Gast im Jenaer Volkshaus ist die amerikanische Sopranistin Elizabeth Reiter. Unter dem Dirigat von Christoph Altstaedt erklingen neben dem „Pastoralen Vorspiel“ von Hans Rott und Richard Strauss´ „Rosenkavalier-Suite“ unbekanntere, sehr raffinierte Vokalkompositionen von Joseph Marx und Erich Korngold.

Das Programm im Detail:

Hans Rott (1858-1884):
Pastorales Vorspiel

Joseph Marx (1882-1964):
Orchesterlieder für hohe Stimme

Erich Korngold (1897-1957):
Lieder für Singstimme und Orchester op. 9 (Auszüge)

Richard Strauss (1864-1949):
Rosenkavalier-Suite TrV 227d, op. 59

Elizabeth Reiter, Sopran
Jenaer Philharmonie
Christoph Altstaedt, Leitung

Veranstaltungshinweis Jenaer Philharmonie